Schweden: Dejan Kulusevski im zweiten Spiel wohl dabei

Mit dem torlosen Unentschieden gegen Gruppenfavorit Spanien und noch dazu in Sevilla hat die schwedische Nationalmannschaft am Montagabend einen guten Start in die Europameisterschaft 2021 hingelegt. Dabei wäre gegen insgesamt deutlich überlegene Iberer bei Großchancen durch Alexander Isak und Marcus Berg sogar noch mehr drin gewesen, wobei freilich schon der eine Punkt unter dem Strich eher schmeichelhaft war.

Mit dem Zähler hat das Drei-Kronen-Team auf jeden Fall eine Basis für das erhoffte Weiterkommen gelegt, für das in den folgenden Partien gegen die Slowakei und Polen aber sicherlich noch weitere Punkte nötig sind. Dann aber kann Trainer Janne Andersson aller Voraussicht nach auch wieder auf Dejan Kulusevski und Matthias Svanberg bauen, die am heutigen Mittwoch nach zwischen negativen Corona-Tests wieder zur Mannschaft stoßen und ins Teamtraining integriert werden sollen.

Jetzt anmelden und auf die EM 2021 wetten

Isak und Kulusevski gehört die Zukunft

Während Svanberg eine zusätzliche Alternative für das zentrale Mittelfeld darstellt, ist Kulusevski ein Hoffnungsträger für ein besseres Offensivspiel. Der 21-Jährige, der bei Juventus Turin eine gute Saison in der Serie A gespielt hat und beim italienischen Rekordmeister zumindest zum erweiterten Kreis der Stammelf zählt, könnte mit seiner Kreativität und überraschenden Aktionen vor allem gegen sicherlich eher defensiv ausgerichtete Slowaken wertvoll werden.

Kulusevski dürfte bei entsprechender Fitness an der Seite von Isak stürmen, der in mehreren Aktionen auch gegen Spanien seine Gefährlichkeit hat aufblitzen lassen. Der ebenfalls erst 21-Jährige, der für Real Sociedad San Sebastian in der spanischen La Liga 17 Tore erzielt hat, tritt immer mehr in die Fußstapfen von Zlatan Ibrahimovic, der im März zwar nach fünfjähriger Abwesenheit in die schwedische Nationalmannschaft zurückgekehrt war, dann aber seine EM-Teilnahme im Mai wegen einer im Trikot des AC Mailand erlittenen Verletzung hatte absagen müssen.

Und auch wenn nicht ausgeschlossen ist, dass Ibrahimovic seine Nationalmannschaftskarriere noch bis zur WM 2022 verlängert, gehört dem Duo Isak / Kulusevski im schwedischen Angriff die Zukunft. Die Perspektiven könnten damit fraglos schlechter sein.
Jetzt anmelden und auf die EM 2021 wetten

Nach oben