RB Leipzig: Kommt neben Jesse Marsch auch Patson Daka aus Salzburg?

Nur zwei Tage nach der offiziellen Bestätigung des Wechsels von Julian Nagelsmann zum FC Bayern München hat RB Leipzig die entstandene Baustelle auf der Trainerposition schon wieder geschlossen. Nicht ganz überraschend gaben die Roten Bullen am heutigen Donnerstag die Verpflichtung von Jesse Marsch bekannt, der bereits 2018/19 Co-Trainer in Leipzig war und seitdem bei Red Bull Salzburg in der Verantwortung stand bzw. bis Saisonende steht.

Leipzigs Klubboss Oliver Mintzlaff zeigte sich sehr zufrieden damit, den auch von Eintracht Frankfurt und Tottenham Hotspur umworbenen Wunschkandidaten für die Nagelsmann-Nachfolge für sich gewonnen zu haben: „Jesse hat bei all seinen bisherigen Stationen hervorragende Arbeit geleistet und sich Schritt für Schritt weiterentwickelt. Es ist natürlich ein großer Vorteil, dass er bereits ein Jahr für RB Leipzig gearbeitet hat. Jesse kennt den Klub, die Stadt Leipzig und vor allem unsere Vereins- und Spielphilosophie.“

Jetzt anmelden und auf die Bundesliga wetten

Daka trifft im Schnitt in jedem Spiel

Marsch, der einen Vertrag über zwei Jahre erhält, könnte in Leipzig auf Hee-Chan Hwang treffen, der 2019/20 unter dem US-Coach in Salzburg eine herausragende Saison spielte, in der Bundesliga aber noch nicht richtig Fuß fassen konnte. Während deshalb nicht ausgeschlossen ist, dass sich der von Vereinen aus der Premier League umgarnte Koreaner schon wieder aus Leipzig verabschiedet, könnte Marsch auf dem Weg nach Deutschland von einer anderen Offensivkraft begleitet werden.

So gilt Salzburgs Torjäger Patson Daka als heißer Kandidat für einen Wechsel nach Leipzig, wo seit dem Abgang von Timo Werner im vergangenen Sommer ein verlässlicher Torschütze vermisst wird. Die Ablöse von bis zu 25 Millionen Euro, die der FC Bayern für Trainer Nagelsmann überweist, will man in Leipzig unter anderem für den Kauf eines neuen Stürmers verwenden. Laut „transfermarkt.de“ soll Daka, der in dieser Saison in 24 Spielen der österreichischen Bundesliga 24 Mal getroffen hat, ganz oben auf der Wunschliste stehen. Für weniger als die 20 Millionen Euro, die Dominik Szoboszlai bei seinem Winter-Wechsel von Salzburg nach Leipzig gekostet hat, dürfte indes auch Daka kaum zu haben sein.

Jetzt anmelden und auf die Bundesliga wetten

Nach oben
Schließen
Die neuesten mybet Bonusangebote
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter