Nordmazedonien: Goran Pandev nimmt Abschied

Mit dem dritten Auftritt bei der Europameisterschaft 2021 in Amsterdam gegen die Niederlande endet für die Nationalmannschaft Nordmazedoniens am heutigen Montag die erste Teilnahme an einem großen Turnier bereits. Nach den Niederlagen gegen Österreich (1:3) und die Ukraine (1:2) hat die Mannschaft von Trainer Igor Angelovski selbst mit einem überraschenden Erfolg gegen den schon feststehenden Gruppensieger keine Chance mehr, den letzten Platz in Gruppe C zu verlassen und muss dementsprechend definitiv die Koffer packen.

Während es für Nordmazedonien die letzte Partie bei der EM 2021 ist, könnte die Begegnung in der Johan-Cruyff-Arena gleichzeitig das Ende einer ganz großen Karriere bedeuten. Denn Goran Pandev verabschiedet sich mit seinem 121. Länderspiel wohl nicht nur aus der Nationalmannschaften, sondern von der gesamten Profibühne.

Jetzt anmelden und auf die EM 2021 wetten

Pandev deutet das Ende seiner Laufbahn an

Der 37 Jahre alte Angreifer, der Nordmazedonien nicht nur zur EM-Endrunde, sondern gegen Österreich auch das erste Turniertor des kleinen Landes geschossen hat, verkündete am Wochenende im Vorfeld des Gastspiel in Amsterdam seinen Rücktritt: „Das ist für mich das letzte Spiel im Nationaltrikot. Ich glaube, dass es der richtige Moment ist, um zurückzutreten.“

Darüber hinaus deutete Pandev, dessen Vertrag beim CFC Genua 1893 nach 29 Einsätzen mit sieben Toren und drei Vorlagen in der abgelaufenen Saison der Serie A am 30. Juni endet, auch an, seine Schuhe komplett an den Nagel hängen zu wollen. „Ich weiß noch nicht, wie es mit mir weiter geht. Aber es ist sehr wahrscheinlich, dass ich nicht mehr professionell spielen werde“, so Pandev, der ursprünglich angedacht hatte, sich im Oktober im Rahmen der WM-Qualifikation gegen Deutschland in Skopje aus der Nationalelf zu verabschieden.

Aufgrund der neuen Planung, gar nicht mehr als Profi weiterzuspielen, ist ein Einsatz nach mehreren Monaten ohne Spielpraxis aber wohl für keinen der Beteiligten sinnvoll. Das allerletzte Wort scheint zumindest in Bezug auf die Vereinskarriere indes noch nicht gesprochen, zumal Pandev in den letzten Wochen mehr als nur angedeutet hat, auf höchstem Niveau immer noch eine wichtige Rolle einnehmen zu können.

Jetzt anmelden und auf die EM 2021 wetten

Nach oben