Frankreich: Ousmane Dembele droht eine lange Pause

Die französische Nationalmannschaft muss im weiteren Verlauf der EM 2021 auf Ousmane Dembele verzichten. Der Offensivspieler des FC Barcelona hat das Trainingscamp der Equipe Tricolore nach einer am Samstag beim 1:1 in Budapest gegen Ungarn erlittenen Knieverletzung bereits am Montag verlassen und sich weiteren Untersuchungen unterzogen. Letztere förderten dabei keine guten Nachrichten zutage.

Denn wie der FC Barcelona am Dienstagabend mitteilte, laboriert Dembele an einer Verrenkung der Bizepssehne im rechten Knie, die sogar einen operativen Eingriff erforderlich macht. Für den 24-Jährigen, der schon in der Vergangenheit vom Verletzungspech verfolgt war und unter anderem aufgrund von zwei Operationen am Oberschenkel länger pausieren musste, bedeutete das abermals einen längeren Ausfall.

Jetzt anmelden und auf die EM 2021 wetten

Profitiert Kingsley Coman?

Während sich der FC Barcelona noch nicht konkret dazu geäußert hat, wie lange Dembele nicht einsatzfähig sein wird, berichtet die „L’Equipe“ bereits von einer zu erwartenden Zwangspause von rund vier Monaten. Dembele könnte damit erst im Oktober oder November wieder eingreifen, wenn sowohl in der Primera Division als auch in der Champions League bereits Hochbetrieb herrscht.

Während die erneute Verletzung für Dembele, der bei der EURO nach einem Kurzeinsatz beim 1:0 gegen Deutschland gegen Ungarn in seinen 30 Minuten auf dem Feld seine Klasse zumindest hatte andeuten können, bitter ist, kann sich Trainer Didier Deschamps umso glücklicher schätzen, über ein breites Reservoir an hochveranlagten Offensivspielern zu verfügen.

Das Pech von Dembele könnte nun für Kingsley Coman, Marcus Thuram oder Thomas Lemar bessere Chancen auf längere Einsatzzeiten bedeuten. Insbesondere Coman, der vorübergehend nach Hause gereist war, um bei der Geburt seines Kindes dabei zu sein und deshalb gegen Ungarn nicht im Spieltagskader stand, dürfte als nun wohl erste Option für die offensiven Außenbahnen profitieren. Daran, dass das Offensivtrio mit Karim Benzema, Antoine Griezmann und Kylian Mbappe gesetzt ist, ändert sich durch den Ausfall von Dembele indes nichts.

Jetzt anmelden und auf die EM 2021 wetten

Nach oben