Frankreich: Einsatz von Karim Benzema gegen Deutschland wohl nicht gefährdet

Die Vorfreude auf die Europameisterschaft 2021 steigt von Tag zu Tag. Auch bei der französischen Nationalmannschaft, die als amtierender Weltmeister zu den Top-Favoriten gehört und die sich mit Siegen in den Vorbereitungsspielen gegen Wales (3:0) und Bulgarien (3:0) in einer guten Frühform präsentiert hat. Nach der Partie gegen Bulgarien freilich überwogen die Sorgen um den angeschlagen ausgewechselten Karim Benzema, dessen Einsatz am Dienstag zum EM-Auftakt in München gegen Deutschland aber wohl nicht gefährdet ist.

Einen Tag nach der Begegnung gegen Bulgarien, in deren Anschluss Nationaltrainer Didier Deschamps bereits vorsichtige Entwarnung geben konnte, teilte der französischen Verband FFF auch offiziell mit, dass nach jetzigem Stand einem Mitwirken Benzemas gegen die DFB-Auswahl nichts im Wege steht. Der 33 Jahre alte Torjäger von Real Madrid, der erst Mitte Mai von Deschamps nach fünfjähriger Abwesenheit in die Equipe Tricolore zurückgeholt wurde, erlitt bei einem Zusammenprall mit dem bulgarischen Außenverteidiger Ivan Turitsov soweit bekannt „nur“ einen schmerzhaften Pferdekuss, aber keine schwerwiegenderen Verletzungen.

Jetzt anmelden und auf die EM 2021 wetten

Olivier Giroud als formstarke Alternative

Die deutsche Hintermannschaft, die den jüngsten Eindrücken zufolge aus einer Dreierkette mit Matthias Ginter, Mats Hummels und Antonio Rüdiger bestehen wird, muss sich somit auf eine französische Offensivreihe einstellen, die absolute Extraklasse verkörpert. Neben Benzema werden Kylian Mbappe und Antoine Griezmann in vorderster Front erwartet, womit Tempo, Esprit und vor allem jede Menge Torgefahr vereint auf dem Platz stehen.

Und auch für den Fall, dass es in dieser Besetzung nicht wie erhofft laufen sollte, hätte Deschamps starke Alternativen. So empfahl sich der gegen Bulgarien für Benzema eingewechselte Olivier Giroud, der auf dem Weg zum WM-Titel 2018 auch ohne eigenen Treffer eine wichtige Rolle spielte, mit zwei Joker-Toren. Kingsley Coman, Wissam Ben Yedder, Ousmane Dembele oder Marcus Thuram sind weitere Offensivkräfte, die bei vielen anderen EM-Teilnehmern vermutlich gesetzt wären, beim französischen Team aber nur zweite Wahl sind.

Jetzt anmelden und auf die EM 2021 wetten

Nach oben
int(13082)
Schließen
Die neuesten mybet Bonusangebote
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter