Eintracht Frankfurt: Kelvin Yeboah auf dem Zettel?

Nach dem Aufschwung in den Wochen vor Weihnachten ist Eintracht Frankfurt binnen kurzer Zeit von einem kriselnden Mittelklasseklub zu einem Anwärter sogar auf einen Platz in der Champions League avanciert, trennt die SGE doch nur ein Zähler vom für die Königsklasse ausreichenden vierten Rang. Die Leistungen im zweiten Teil der ersten Halbserie, an deren Ende nicht nur der Sprung ins Achtelfinale der Europa League gelungen ist, sondern auch sechs von sieben Bundesliga-Spielen gewonnen wurden, gilt es für das Team von Trainer Oliver Glasner zu konservieren.

Möglich, dass Glasner bei dieser Mission winterliche Verstärkung erhält. Als sehr wahrscheinlich etwa gilt die Verpflichtung von Faride Alidou, dem Shooting-Star der Hinrunde beim Hamburger SV, der sich mit der Eintracht bereits einig sein und spätestens nach Vertragsende im Sommer ablösefrei wechseln wird. Allgemein wird aber erwartet, dass sich beide Vereine auf einen sofortigen Wechsel im Januar verständigen, mutmaßlich gegen eine kleine Ablöse, die laut „Bild“ im Bereich von 500.000 Euro liegen könnte.

Jetzt anmelden und auf die Bundesliga wetten

Einigkeit mit Kolo Muani

Ebenfalls weit gediehen sein sollen die Gespräche mit Randal Kolo Muani vom FC Nantes, der bereits im Sommer hätte kommen sollen, vom französischen Erstligisten damals aber keine Freigabe erhielt. Nun sollen sich die Eintracht und der 23 Jahre alte Angreifer erneut über eine Zusammenarbeit einig sein, die wie bei Alidou spätestens ab Sommer erwartet wird. Weil Nantes angesichts von Kolo Muanis auslaufendem Vertrag nur noch im Winter eine Ablöse erzielen kann, dürfte es in den nächsten Tagen aber Gespräche geben.

Nicht so weit gediehen ist derweil die Personalie Kelvin Yeboah, doch auch der italo-ghanaische Angreifer von Sturm Graz soll laut der österreichischen „Krone“ in Frankfurt Interesse geweckt haben. Dass der 21-Jährige, der im bisherigen Saisonverlauf in 18 Ligaspielen für die Grazer Blackies elf Tore erzielt hat, der Cousin von Eintracht-Legende Anthony Yeboah ist, sorgt dafür, dass diese Spekulationen in Frankfurt besonders aufmerksam registriert werden.

Jetzt anmelden und auf die Bundesliga wetten

Nach oben