Eintracht Frankfurt: Ist Vedat Muriqi ein Thema?

Mit der Präsentation von Oliver Glasner als neuem Trainer hat Eintracht Frankfurt die wohl wichtigste Personalfrage im Hinblick auf die neue Saison in der vergangenen Woche klären können. Mit dem österreichischen Fußball-Lehrer, für den dem Vernehmen nach eine Ablöse von knapp zwei Millionen Euro an den VfL Wolfsburg fließt, wird der ebenfalls neue Sportvorstand Markus Krösche in den kommenden Tagen und Wochen sicherlich häufig zusammenkommen und über einige Personalien sprechen.

So ist es ein offenes Geheimnis, dass mehrere Frankfurter Profis mit ihren Leistungen andernorts Interesse geweckt haben. Das gilt insbesondere natürlich für Torjäger Andre Silva, den Top-Vereine aus England und Spanien auf dem Wunschzettel haben sollen. Filip Kostic wird unterdessen immer wieder mit Inter Mailand in Verbindung gebracht, während Luka Jovic von Real Madrid nur ausgeliehen war und Daichi Kamada sowie Evan Ndicka in der Premier League hoch im Kurs stehen sollen.

Jetzt anmelden und auf die Bundesliga wetten

Gerüchte auch um Zeljko Gavric

Gerade in der Offensive könnte der Eintracht bei einem Abgang von Silva, der ebenso wahrscheinlich ist wie ein Abschied von Jovic, abermals ein Umbruch drohen. Allerdings dürfte die SGE hinter den Kulissen auch nicht untätig sein und bereits den einen oder anderen potentiellen Nachfolger ausgemacht haben.

Sollte Kostic können, könnte etwa Zeljko Gavric von Roter Stern Belgrad eine Alternative auf dem linken Flügel sein. Der 20-Jährige wird aktuell mit der Eintracht in Verbindung gebracht und wäre eine spannende Investition in die Zukunft.

Ebenfalls gehandelt wird Vedat Muriqi, für den die Eintracht wie auch Borussia Mönchengladbach laut dem kosovarischen Sportreporter Arlind Sadikus sogar schon ein Angebot abgegeben haben soll. Der 27-Jährige kam erst im Sommer 2020 für stattliche 18,5 Millionen Euro von Fenerbahce Istanbul zu Lazio Rom, konnte dort aber die Erwartungen nicht ansatzweise erfüllen und ist in der Regel hinter Ciro Immobile, Joaquin Correia und Felipe Caicedo nur vierte Wahl im Angriff. Lazio würde dem 1,94 Meter großen Mittelstürmer daher wohl keine allzu großen Steine in den Weg legen, sollte ein Interessent auf den Plan treten.

Jetzt anmelden und auf die Bundesliga wetten

Nach oben
Schließen
Die neuesten mybet Bonusangebote
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter