Arminia Bielefeld: Weitere Konkurrenz bei Robin Hack – Geht Marcel Hartel?

Bei der SpVgg Bayreuth, die zu den Top-Teams und Aufstiegskandidaten in der Regionalliga Bayern gehört, steht Arminia Bielefeld am morgigen Samstag in der ersten Runde des DFB-Pokals vor einer unangenehmen Aufgabe. Nichtsdestotrotz sind die Ostwestfalen der klare Favorit und wollen sich keine Blöße geben, wofür aber zwingend Tore benötigt werden. Gerade in der Offensive hakt es mit Blick auf die Vorbereitung nach den Abgängen von Ritsu Doan (PSV Eindhoven) und Andreas Voglsammer (1. FC Union Berlin) aber noch, sodass die Bielefelder Verantwortlichen weiter Ausschau nach Verstärkung halten.

In den Fokus gerückt ist dabei Medienberichten zufolge Robin Hack vom 1. FC Nürnberg. Die Franken wären zwar durchaus gesprächsbereit, fordern für den U21-Nationalspieler aber wohl mindestens zwei, eher 2,5 Millionen Euro Ablöse. Nürnberg befindet sich dabei aus zwei Gründen in einer guten Verhandlungsposition. Zum einen besitzt Hack noch einen Vertrag bis 2023 und zum anderen haben mit Borussia Mönchengladbach und laut „kicker“ nun auch dem FC Augsburg zwei Bundesliga-Konkurrenten ebenfalls die Fühler nach dem vielseitig einsetzbaren Offensivmann ausgestreckt. Und als etablierte Bundesligisten können der FCA und Gladbach die Nürnberger Forderungen sicherlich eher erfüllen als die Arminia, die auf keinen Fall in ein finanzielles Risiko gehen will.

Jetzt anmelden und auf die Bundesliga wetten

Hartel unter Kramer außen vor

Möglicherweise kann die Arminia aber durch einen Abgang etwas mehr Spielraum für eine Hack-Verpflichtung generieren. Denn mit Marcel Hartel steht ein Akteur im Kader, der in der Aufstiegssaison 2019/20 enorm wichtig war, vergangene Saison nach dem Trainerwechsel von Uwe Neuhaus zu Frank Kramer aber schon nahezu keine Rolle mehr spielte und auch künftig allenfalls als Ergänzungsspieler eingeplant wäre.

Für den laufstarken Mittelfeldmann, der kurzzeitig auch mit dem FC Schalke 04 in Verbindung gebracht worden ist, soll sich nach Informationen des „kicker“ nun der FC St. Pauli bemühen, der aufgrund des langwierigen Ausfalls von Lukas Daschner noch nach einer Verstärkung für das offensive Mittelfeld sucht. Eine hohe Ablöse würde Bielefeld für Hartel zwar kaum noch einstreichen, könnte aber in jedem Fall das Gehalt des 25-Jährigen einsparen.

Jetzt anmelden und auf die Bundesliga wetten

Nach oben