Arminia Bielefeld: Gonzalo Castro als erfahrene Verstärkung an der Angel

Den enorm wichtigen 2:0-Sieg vom Dienstagabend gegen den VfL Bochum würde Arminia Bielefeld am morgigen Samstag gerne vergolden, freilich wohlwissend, dass es die Auswärtsaufgabe bei RB Leipzig in sich hat. Zählbares in der Red-Bull-Arena wäre freilich dennoch von Bedeutung, droht doch andernfalls der Rückstand ans rettende Ufer und auch auf den Relegationsplatz von jeweils vier Punkten weiter anzuwachsen.

Unabhängig vom Ausgang der Begegnung in Leipzig laufen bereits die Planungen für das Frühjahr, in dem wie vergangene Saison wieder bis zum letzten Spieltag mit einem Kampf um den Klassenerhalt zu rechnen ist. Um dann möglichst optimal aufgestellt zu sein, stehen die Verantwortlichen um Geschäftsführer Samir Arabi und Trainer Frank Kramer kurz vor einem namhaften Transfer: wie mehrere Medien am heutigen Freitag übereinstimmend berichten, wird Gonzalo Castro demnächst zum Kader der Arminia stoßen.

Jetzt anmelden und auf die Bundesliga wetten

Castro zuletzt im Training bei Viktoria Köln

Nach Informationen der „Bild“ wird der 34 Jahre alte Mittelfeldspieler, dessen Vertrag beim VfB Stuttgart am Ende der vergangenen Saison zur Überraschung vieler Beobachter nicht mehr verlängert wurde, bis zum Saisonende inklusive einer Option auf eine weitere Spielzeit unterschreiben. Die offizielle Verkündung der Personalie wird noch im Laufe des Wochenendes erwartet.

Castro, der sich zuletzt bei Drittligist Viktoria Köln fit gehalten hat und somit zumindest den Einstieg ins Training betreffend keine allzu lange Anlaufzeit benötigen sollte, soll in Bielefeld seine Erfahrung aus 409 Bundesligaspielen für Stuttgart, Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund sowie aus fünf Einsätzen für die deutsche A-Nationalmannschaft einbringen. Eine Option ist der Deutsch-Spanier vor allem für das Mittelfeldzentrum, wo bislang Sebastian Vasiliadis, Manuel Prietl, Fabian Kunze und Alessandro Schöpf die Plätze unter sich ausgemacht haben. Grundsätzlich einsatzfähig ist Castro darüber hinaus aber auch auf beiden Außenbahnen, könnte je nach Verlauf der Rückrunde somit auch in einer dieser Rollen gefragt sein.

Jetzt anmelden und auf die Bundesliga wetten

Nach oben